Vom Koch zum Club-DJ…

Hamburg, der Multimedia-Standort.

Der Anfang meiner DJ-Laufbahn kam, als ich 1998 ein Mischpult für eine Familienfeier kaufte und mit HiFi-Geräten aus dem Wohnzimmer die ersten holprigen Übergänge machte. Trotzdem jagte dann eine Geburtstagsfeier die nächste, und dann die Grillparty eines Verwandten, … Wodurch ich langsam immer mehr Übung sammelte. Im Jahr 2000 wurde mein Equipment beim Umzug gestohlen. Aber das sollte nicht das Ende sein.

Im März 2002 lernte ich auf der Hotelstaff-Party in Hamburg einen der Resident-DJs vom Cult kennen. DJ XL nahm mich von da an ein wenig unter die Fittiche und verbesserte meine Fertigkeiten. Bereits im September 2002 zahlte sich das Üben aus; hatte ich da meine ersten eigenen Abende im Cult Hamburg. Nur wenig später folgte der Auftrag einer ZDF-Casting- Show in den Räumen der Stage School Hamburg. Danach regelmäßig unregelmäßige Vertretungen im Cult HH (leider wurde der Club-Betrieb 2010 eingestellt und steht nach meinen Informationen nur noch für einmalige Events zur Verfügung).

Im März 2006 begann eine wenig fruchtbare Zusammenarbeit mit einer Agentur, die sowohl diverse Clubs und Pubs rund um die Reeperbahn betreut, als auch Veranstaltungen und Stadtfeste mit DJs versorgt. Über sie wurde ich in folgende Häuser verbucht:

  • King´s Pub (Große Freiheit, Rock) (mittlerweile von Olivia Jones übernommen)
  • Tanzlokal 1900 (Harburg, Eurodance & aktueller Pop)
  • Inside (Gerhardtstr., 80er-Jahre-Pop)
  • Drafthouse (Hans-Albers-Platz, Rock)

Von Oktober 2006 bis April 2009 war ich Resident-DJ im Drafthouse. Dort spielte ich bis zu 3 Samstage im Monat und an den Feiertagen, und brachte so mit meiner Musikauswahl den Laden in die Top 3 (von insgesamt 9 Läden) der Betreiber-Firma. Die Zeit im Drafthouse am Hans-Albers-Platz war die erfolgreichste, abwechslungsreichste und prägendste. Ihr zum Tribut gibt es auch das Sendeformat “Syms Dark Drafthouse”.

Heute ist der Resident-DJ «D:s@nch3z».  Einen Link zur Website finden Sie in meiner Link-Sektion.

  • King’s Pub (seit 2010 Olivia Jones Bar)

  • Technik-Aufbau in Riesa für Black Tears

  • ein Freitagabend Im Drafthouse

  • Ein Samstagabend im Drafthouse

  • Auflegen im Drafthouse